Wer schreibt?

Hans Licht

Erfreulich, dass du hier auf meinem Blog bist! Ich heiße Hans Licht.

Mein Ebook, das "Luftentfeuchter 101" genannt wird, steht bei Amazon zum Download bereit. Im vergangenen Jahr hatte ich die Gelegenheit, viele Freunde in der Gemeinschaft der Luftentfeuchter kennenzulernen, und ich hatte das große Glück, viele Menschen kennenzulernen, die ebenfalls sehr begeistert von dem Luftentfeuchter sind. Ich bin ihnen und den vielen anderen sehr dankbar, die ihr Fachwissen und ihre Hilfe angeboten haben. Ich werde weiterhin mein Bestes tun, um diese Informationen weiterzugeben. Ich werde in Zukunft mehr darüber berichten.

Ich bin in Deutschland geboren und habe fast 30 Jahre lang in den USA gelebt. Ich bin auch ein Fan von Luftentfeuchtern. Ich spreche auch gerne über Luftentfeuchter. Ich bin auch ein Fan des Wetters und das Wetter ändert sich ständig. Mein Lieblingswetter ist die Regenzeit und ich lebe gerne im Süden Frankreichs. Mein Lieblingswetter ist die Regenzeit und ich lebe gerne im Süden Frankreichs. Mein Lieblingswetter ist die Regenzeit und ich lebe gerne im Süden Frankreichs. Ich liebe es zu reisen und zu entdecken.

Im Jahr 2011 wurde ich von einem Online-Nachrichtenmagazin interviewt und nach meinem Luftentfeuchter gefragt. Ich habe erklärt, dass ich einen Luftentfeuchter mit einer speziellen Dichtung im Boden verwende, um die Feuchtigkeit zu halten. Ich habe auch erwähnt, dass mein Luftentfeuchter ein kleines Ventil hat, um die Heizung einzuschalten. So habe ich gelernt, dass der von mir verwendete Luftentfeuchter eigentlich eine Heizung ist. Mir wurde gesagt, dass ich meinen Luftentfeuchter zum Heizen meines Hauses benutzen sollte und dass es besser ist, die Heizung zu benutzen. Ich habe inzwischen erfahren, dass dies falsch ist.

Werdegang

Als ich 2007 die Schule beendete, hatte ich die Möglichkeit, in eine neue Stadt in Deutschland zu ziehen. Die Stadt war ziemlich klein, so dass es wirklich einfach war, in einen kleinen Luftentfeuchter zu passen. Ich fand einen alten im Keller des Hauses, in dem ich lebte. Ich wusste nicht, was ich damit machen sollte, also warf ich es weg und ging zum örtlichen Baumarkt, um ein neues zu kaufen. Der Typ dort war so freundlich, es für mich wieder zusammenzusetzen, und ich legte es in den Keller.

Hoffentlich magst du die Webseite.

Hans!